top of page

Stoffwindeln einwaschen, Warum?

Aktualisiert: 16. Apr.




Warum sollte man neue Stoffwindeln einwaschen?

Neue Stoffwindeln direkt in den Einsatz? Halt mal! Hinter frischen Naturfasern verstecken sich oft natürliche Öle, die die optimale Flüssigkeitsaufnahme beeinträchtigen können. Kein Grund zur Panik – ich verrate dir, warum das Einwaschen so wichtig ist!


💧 Diese natürlichen Öle können die Fasern verschließen und dazu führen, dass Wasser und Pipi abperlen, was zu unerwünschtem Auslaufen führen kann. Aber keine Sorge, ein paar Runden in der Waschmaschine spülen die Öle aus den Fasern.


➡️ Die große Frage: Muss jede neue Stoffwindel eingewaschen werden? Ja, aus hygienischen Gründen. Aber keine Sorge, PUL-Überhosen und Saugeinlagen aus Kunststoffen benötigen nicht viel Einwasch-Aufwand.


🔄 Die Anzahl der empfohlenen Waschgänge variiert von 4 bis etwa 12 Mal. Generell ist es nicht zwingend notwendig, einzuwaschen, es sei denn, du möchtest die Windel direkt verwenden. Starte mit einem kurzen Wickelintervall und verlängere es mit jedem Waschgang, bis du das volle Volumen erreichst.


🌙 Für die Eiligen unter uns: Einweichen! Über Nacht in Wasser sorgt für sofortige Einsatzbereitschaft. Ein praktischer Tipp, der Zeit spart!

🌟 Vermeide Fehlkäufe und spare Zeit: Buche jetzt mein Mümmelmors Mietpaket und erlebe problemloses Wickeln! 💚

35 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Baby_Hase_2.jpg

Du hast Interesse an einer Stoffwindelberatung?

Schreib mir gerne eine E-Mail und wir vereinbaren einen Termin!

mmstoffwindelberatung@gmail.com

bottom of page